Home » Aktivitäten » Yoga in Myanmar

Yoga in Myanmar

Die in Europa weit verbreiteten Formen des körperlich aktiven Yoga sind in Myanmar bislang nahezu unbekannt. Wenn in Burma von „Yoga“ und „Retreats“ die Rede ist, wird fast immer die Vipassana Meditation gemeint und nicht die modernen westlichen Formen des Yogas. Um dies zu verstehen, lohnt sich ein Blick zurück in die Geschichte: Überall in Asien entwickelten sich in den letzten 2.500 Jahren unterschiedliche Formen des Buddhismus, die teilweise vom Hinduismus beeinflusst wurden. Yoga stammt aus dem hinduistischen Indien und wurde im Buddhismus nur teilweise mit buddhistischen Meditationsformen verschmolzen. In Myanmar jedoch ist vor allem die Vipassana Meditation verbreitet, die stille Versenkung in sich selbst, die in den zahllosen Klöstern gelehrt wird.

Auswirkung der jahrelangen Isolation von Burma

Die heute so beliebten Yogaformen wie Ashtanga und Iyengar wurden erst im 20. Jahrhundert entwickelt und sind vor allem in Europa und Nordamerika sehr beliebt, wo immer neue Formen entstehen, die mit dem ursprünglichen spirituellen Form gar nichts mehr zu tun haben. Man denke an Auswüchse wie „Hot Yoga“ oder „Power Yoga“. Sei’s drum, diese modernen Formen konnten Myanmar aufgrund der langen politischen Isolation des Landes nie erreichen und sind auch heute noch außerhalb der Großstädte unbekannt.

Derzeit noch eine Seltenheit - Yoga am Strand von Mynamar
Derzeit noch eine Seltenheit – Yoga am Strand von Mynamar

Erst in den letzten Jahren ließen sich erste burmesische Trainer ausbilden um entsprechende Kurse anzubieten. Diese sind jedoch bislang fast alle auf die großen Hotels in Yangon beschränkt. Angeboten wird vor allem Hatha Yoga, die auch im Westen bekannteste Variante, bei der es auf eine Verbindung von körperlichen Übungen, Atemübungen und Meditation ankommt.

[ratings]

Westliches Yoga in Myanmar

Zu den Hotels, die in Yangon Yogaformen anbieten, gehören aktuell das zur Shangri La-Kette gehörende Traders Hotel und das Orchid Hotel. Allerdings können sich diese Angebote schnell ändern, da es bislang nur wenige einzelne Lehrer gibt, die Kurse anbieten und keine echten Zentren.

Wer in Burma unbedingt Yoga betreiben will, sollte sich vor Ort in den Hotels erkundigen, ob es aktuell Angebote gibt, aber seine Hoffnungen nicht zu hoch schrauben. In anderen Städten und in Urlaubsorten wie Ngapali Beach findet man es derzeit noch gar nicht im Angebot. Dies mag sich mit steigender Nachfrage der ausländischen Touristen und mit der steigenden Bekanntheit moderner Formen in Burma ändern, doch im Moment sollten Yoga-Liebhaber auf andere Länder wie Thailand, Sri Lanka oder Indien ausweichen.

Lesetipp

Fischerboote an der Ngapali Beach

Ngapali Beach

Ngapali Beach ist ein Kuriosum in Myanmar: Es ist der einzige Strand, der von der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.