Home » Aktivitäten » Trekking in Myanmar

Trekking in Myanmar

Die endlosen Wälder im Hochland von Myanmar bieten eine Vielzahl von Trekking-Möglichkeiten. Allerdings ist es selten ratsam, sich auf eigene Faust auf den Weg zu machen, da bislang noch kaum ausgeschilderte Wanderwege oder gar Campingplätze vorhanden sind. Zudem sollten Wanderer nicht riskieren, versehentlich in für Ausländer gesperrte Gebiete zu geraten. Ein ortskundiger Führer arrangiert gerne ein- oder mehrtägige Touren mit Begleitung.

Allgemeine wichtige Punkte

Backpacker und Urlauber mit viel Zeit sollten jedoch nie vergessen, dass die Touristenvisa für Burma nur zu 28 Tagen Aufenthalt berechtigen und Überschreitungen härter bestraft werden als zum Beispiel in Thailand. Wer mehrtägige Touren ins Hochland oder in den Dschungel unternimmt, sollte immer genügend Zeit einplanen um die rechtzeitige Ausreise aus Burma zu ermöglichen.

Die Entwicklung eines professionellen „Wander-Tourismus“ steckt in Myanmar noch in den Kinderschuhen, doch entlang der beliebtesten Routen sind in den letzten Jahren zahlreiche Guesthouses entstanden, die saubere Übernachtungsmöglichkeiten auf einem akzeptablen Niveau ermöglichen. Diese Entwicklung wird sich in den nächsten Jahren in Burma sicher noch weiter fortsetzen. Allerdings ist es auch ein ganz besonderes Erlebnis, in einem der unzähligen Klöster von Myanmar zu übernachten und einen Einblick in das alltägliche Leben der Mönche zu gewinnen.

Für eine Trekking Tour sollte man gutes Schuhwerk mitnehmen
Für eine Trekking Tour sollte man gutes Schuhwerk mitnehmen

Die schönsten Trekking-Touren

Eines der beliebtesten Trekking-Ziele ist der heilige Mount Popa etwa 50 Kilometer südlich von Nyaung-U (Provinz Bagan). Ausflügler fahren mit dem Minibus bis zum Fuße des Berges, dessen Seiten fast vertikal in den Himmel steigen, und legen nur noch die exakt 777 Stufen zum Kloster auf dem Berggipfel zu Fuß zurück. Andere wandern in Nyaung-U los und legen Zwischenübernachtungen ein.

In der gleichen Region von Myanmar liegt der 3.053 Meter hohe Nat Ma Taung (früher unter dem britischen Namen Mount Victoria bekannt) im Herzen des Nat Ma Taung Nationalparks, der bei Naturfreunden hoch im Kurs steht. Im dichten Dschungel des Parks tummelt sich erfreulicherweise eine faszinierende Fauna, unter anderem Tiger, Bären, Leoparden, Affen und zahllose Vogelarten. Man kann entweder im Ort Kampalet aufbrechen und Zwischenübernachtungen einplanen, oder mit dem Jeep bis zur sogenannten 10 Miles Station auf 2.700 Meter Höhe fahren und von hier aus weiter wandern. Von dort sind es etwa drei Stunden zu Fuß zum Gipfel, der von einen buddhistischen Chedi gekrönt wird.

Aussicht auf Reisfelder beim Trekking in Myanmar
Aussicht auf Reisfelder beim Trekking in Myanmar

Ebenfalls sehr beliebt bei ausländischen Besuchern von Burma ist die zweitägige Trekking-Tour von Kalaw zum Inle-See. In der Hauptsaison brechen fast täglich Gruppen zu organisierten Wanderungen auf, bei denen das Reisegepäck im Minibus transportiert wird und Zwischenübernachtungen vorgebucht sind. Wer ein authentischeres Erlebnis sucht, sollte besser in der Nebensaison losziehen.

In der Region Mandalay ist die alte britische Kolonialstadt Maymyo, die heute Pyin U Lwin heißt, ein beliebter Ausgangspunkt zum Wandern an die Wasserfälle und deren angrenzende Höhlen im Hochland. Ähnlich beliebt ist das benachbarte Hsipaw. Beide Orte liegen an der Bahnstrecke von Mandalay nach Lashio im Shan State.

[ratings]

Wandern an den Ausläufern des Himalaya

Im Kachin State an den äußersten östlichen Ausläufern des Himalaya liegt der Ort Putao, der als Ausgangspunkt für Trekking-Touren zu den abgelegenen Dörfern der Kachin in Myanmar genutzt wird. Die Strecke ist mittlerweile so beliebt, dass Guesthouses auf westlichem Niveau für Übernachtungen genutzt werden können und Camping nicht erforderlich ist.

Lesetipp

Fischerboote an der Ngapali Beach

Ngapali Beach

Ngapali Beach ist ein Kuriosum in Myanmar: Es ist der einzige Strand, der von der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.