Tag Archives: besucher

Der August in Myanmar

Die Regenzeit hat Myanmar im August weiterhin fest im Griff und im ganzen Land kann es lange und heftig regnen. Die einzige Region, die im August einen Besuch wert ist, ist das Irradwaddy-Tiefland zwischen Yangon und Mandalay. Dies kann sogar für ausländische Besucher in der Regenzeit von Vorteil sein, da die Hotelpreise im ehemaligen Burma niedrig sind, und die Sehenswürdigkeiten nicht überlaufen.

Mehr lesen »

Der Dezember in Myanmar

Der Dezember gehört zu den besten Reisemonaten in Myanmar mit exzellentem Wetter und vielfältigen Festivals. Die Temperaturen erreichen im Dezember im ehemaligen Burma ihre niedrigsten Werte landesweit und liegen bei durchweg 26 bis 28°C im Flachland und bei etwa 20°C in den Höhenlagen. Die Sonne scheint täglich viele Stunden und Regenfälle sind nicht mehr zu befürchten.

Mehr lesen »

Sehenswürdigkeiten von Yangon

Das Highlight unter den Sehenswürdigkeiten von Yangon ist die Shwedagon Pagoda auf dem Singuttara Hill. Der Legende nach blühten zu Beginn der heutigen Zeitrechnung fünf Lotusblumen auf dem Hügel, die das Kommen der fünf Buddhas verhießen. Reliquien der vier vergangenen Buddhas werden in der Pagode aufbewahrt: Der Stab des Kakusandha, der Wasserfilter des Konagamana, ein Teil des Mantels des Kassapa und acht Haare des historischen …

Mehr lesen »

Beste Reisezeit für Myanmar

Der Inle Lake bei Sonnenaufgang

Abgesehen von den Hochlandregionen herrscht in Myanmar durchgehend tropisches Klima. Dies bedeutet Temperaturen von 30 bis 35 Grad und viel Schwüle. Europäische Reisende, die mit der tropischen Schwüle ohnehin ihre Schwierigkeiten haben, sollten bei einer Burma-Reise zudem bedenken, dass die schlechte Infrastruktur auch einen Mangel an Klimaanlagen bedeutet. Man findet also bestenfalls ältere Deckenventilatoren vor und es ist gar nicht so leicht, immer wieder ein …

Mehr lesen »

Nationalparks

Insgesamt besitzt Myanmar neun Nationalparks, sowie zahlreiche Tierschutzgebiete im gesamten Land. Dies sollte Besucher jedoch nicht dazu verleiten zu glauben, dass derzeit schon ein mit dem Nachbarland Thailand vergleichbarer Ökotourismus möglich ist.

Mehr lesen »

Sehenswürdigkeiten von Myanmar

Die meisten Besucher von Myanmar folgen auf ihrer Reise der gleichen Route, die zu den vier wichtigsten Orten des Landes führt: Yangon, Bagan, Mandalay und dem Inle-See. Während niemand diese vier Orte verpassen sollte, hat Myanmar dem Besucher darüber hinaus noch einiges mehr an Sehenswürdigkeiten zu bieten – vorausgesetzt, der Zugang steht ausländischen Touristen offen.

Mehr lesen »

Hygiene in Myanmar

Hände waschen sollte Standard sein in Myanmar

Der Standard im Bereich Hygiene ist in Myanmar definitiv nicht auf einem europäischem Level. Die bisherige Abschottung hat hier sicherlich auch nicht förderlich gewirkt. In gehobenen Hotels und Restaurants können westliche Besucher durchaus ihren gewohnten Hygienestandard und westliche Toiletten erwarten. Da hört es in Myanmar jedoch leider schon auf.

Mehr lesen »

Verhalten

Besucher, die zum ersten Mal nach Myanmar reisen, sollten sich vor allem über die Geschichte und die politische Situation des Landes im Klaren sein und entsprechend ihr Verhalten anpassen. Viel zu viele Touristen reisen mit der Vorstellung eines zweiten Thailands ins „Land der 1.000 Pagoden“ und beklagen sich dann vor Ort über mangelnde Abwechslung oder die schlechte Infrastruktur.

Mehr lesen »