Home » Sehenswürdigkeiten » Sehenswürdigkeiten von Mrauk U

Sehenswürdigkeiten von Mrauk U

Aufgrund seiner bedeutenden Historie kann man in und um Mrauk U eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten auf seiner Reise durch Myanmar bewundern. Vom ehemaligen Königspalast in Mrauk U sind heute nur noch Grundmauern vorhanden. Auf dem Gelände befindet sich jedoch das Archäologische Museum der Stadt, in dem viele alte Skulpturen, Gemälde, Münzen und Fragmente aus der Blütezeit des Königreiches Arakan aufbewahrt werden. Besonders sehenswert ist das Modell der Stadt, das Mrauk U während seiner größten Ausdehnung im 17. Jahrhundert zeigt.

Shittaung Pagode – Erbe der Herrscher von Arakan

Die Herrscher von Arakan hinterließen zahllose Sehenswürdigkeiten und Gebäude, die überall in der Stadt verstreut sind. Eine der schönsten und größten Pagoden ist die Shitthaung Pagode, die „Pagode der 80.000 Buddhas“ genannt wird und 1535 von König Min Bin erbaut wurde. Ob es wirklich 80.000 Statuen sind (oder waren) vermag niemand zu sagen, doch noch heute ist die große Andachtshalle mit zahllosen Skulpturen in unterschiedlichen Größen gefüllt. Sehenswert sind auch die Jakata-Reliefs, die an den Wänden entlang laufen und Geschichten aus dem Leben Buddhas erzählen. Links vom Eingang befindet sich der so genannte Shitthaung Pfeiler, ein 3 Meter hoher Pfeiler aus dem 8.Jahrhundert v. Chr., der mit Inschriften in Sanskrit verziert ist. Dass die Shitthaung Stupas einen eher tristen Anblick bieten, ist dem Wetter zu verdanken: Nach einem besonders heftigen Monsun im Jahr 2003 begann es durch die Stupas ins Innere des Tempels zu tropfen. Um die uralten Statuen zu schützen, wurden die goldenen Stupas kurzerhand zum Abdichten mit Beton übergossen.

Eher an eine Festung als an eine religiöse Stätte erinnert der mächtige Htuk Kan Thein-Tempel, der von einer dicken Schutzmauer umgeben ist. Dieser wurde 1571 von König Min Phalaung erbaut und besitzt insgesamt gut 180 Buddha-Statuen. Der Name „thein“ weist hierbei auf seine Funktion als Ordinationshalle für Mönche hin.

Im näheren Umkreis befinden sich gut ein halbes Dutzend weiterer Pagoden, von denen die Andaw Pagode die wichtigste ist: In ihr wird ein Zahn des Buddha aufbewahrt. Die anderen Gebäude sind nicht wirklich als lohnendwerte Ziele auf einer Reise durch Myanmar zu bewerten.

Die Ebene um Dukkanthein Paya in der Nähe von Mrauk U
Die Ebene um Dukkanthein Paya in der Nähe von Mrauk U

Erst einige hundert Meter östlich finden sich weitere interessante Sehenswürdigkeiten von Myanmar: Hier steht unter anderem der Koe-Thaung Tempel, der größte Tempel der Stadt, dessen Name „Tempel der 90.000 Buddhas“ bedeutet. Von diesen sind jedoch keine mehr übrig. Auf Geheiß der Astrologen des Königs Mintaikkha musste das Gebäude 1553 innerhalb von nur sechs Monaten erbaut werden: Entsprechend schlecht und aus minderwertigem Material wurde gebaut, so dass heute nur noch das unterste Stockwerk des einst sicher beeindruckenden Tempels zu sehen ist.

Besser erhalten ist die 33 Meter hohe Sakyamanaung Pagode aus dem Jahr 1629. Sehenswert sind außerdem die Wuntinattaung Pagode, die als ältestes noch erhaltendes Gebäude von Mrauk U gilt, und die Reste des Taung Myinmoenan-Palastes. Wer eine Abwechslung von den vielen buddhistischen Pagoden braucht, kann in der Santikan-Moschee aus dem 15. Jahrhundert vorbeischauen.

[ratings]

Aussichtspunkt für Region und Sehenswürdigkeiten

Auf einem 75 Meter hohen Hügel südlich des Königspalastes steht die Shwe Taung Pagode aus dem 16. Jahrhundert. Sie selbst ist zwar nicht sonderlich bemerkenswert, doch der Aufstieg lohnt sich für einen schönen Überblick über die Region von Myanmar und seine Sehenswürdigkeiten. In der Nähe befindet sich am Ufer des Letsekan-Sees eine 4 Meter hohe vergoldete Buddhastatue, die als Buddha von Wuthaie bekannt ist.

Von der ersten europäischen Siedlung Daingripet ist nicht mehr viel übrig. Der König von Arakan hatte den portugiesischen und niederländischen Händlern von Myanmar ein separates Viertel der Stadt auf der anderen Seite des Aungdat Creek zugewiesen um sie auf Abstand zu halten. Heute sind nur noch die Ruinen der ersten katholischen Kirche von Mrauk U hier zu sehen.

Lesetipp

Mit dem Ballon über Bagan schweben - ein herrliche Urlaubserinnerung

Aktivitäten in Bagan

In der Gegend um Bagan gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die man erleben kann. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.