Der März in Myanmar

Der März ist der letzte Monat der Trockenzeit, in der sich das Wetter in Myanmar von seiner schönsten Seite zeigt. Im ganzen Land scheint die Sonne und das Niederschlagsrisiko geht gegen Null. Allerdings bedeutet das herrliche Reisewetter auch, dass es in den touristischen Orten entsprechend voll wird, zumal in vielen westlichen Ländern dann die Frühlingsferien (Spring Break) oder Osterferien beginnen.

Der März bietet ideales Reiseklima

Dieser Zeitraum ist in Myanmar ideal für Trekkingtouren in den höheren Lagen wie den Shan-Highlands. Hier ist es nun angenehm warm mit Tagestemperaturen um 25°-30°C, die auch nachts nicht mehr auf einstellige Werte fallen. An den Stränden von Myanmar herrschen ideale Bedingungen für einen Strand- und Badeurlaub mit stabilen Temperaturen um 30°C, lauwarmem Wasser und täglich bis zu 12 Sonnenstunden.

Lediglich in der Irrawaddy-Tiefebene mit den wichtigen touristischen Orten Yangon, Bagan und Mandalay wird es in dieser Reisezeit allmählich ungemütlich warm. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu 35°C, so dass längere Fußmärsche oder Fahrradtouren durch die weitläufige Pagodenlandschaft von Bagan oder der Aufstieg auf den Mount Popa anstrengend werden. Hier sollte unbedingt an ausreichenden Sonnenschutz und viel Wasser gedacht werden.

[ratings]

Events in Myanmar in diesem Monat

In dieser Zeit werden in Myanmar gleich zwei gesetzliche Feiertage beachtet: Der „Peasants Day“ am 2. März erinnert an die Machtergreifung von General Ne Win am 2. März 1962, der das Land anschließend mit eiserner Faust regierte, die Opposition unterdrückte und die Wirtschaft mit seinen sozialistischen Programmen an die Wand fuhr. Der Peasants Day wird mit entsprechend wenig Enthusiasmus gefeiert.

Ein weiterer offizieller Feiertag ist der „Tag der Streitkräfte“ am 27. März, an dem sich die Armee selbst feiert. Das Datum erinnert an den 27.03.1945, als sich die burmesische Armee von den japanischen Besetzern abwendete und auf die Seite der Alliierten schlug. In der neuen Hauptstadt Naypyidaw wird der Armed Forces Day mit einer großen Militärparade gefeiert.

Weit wichtiger für die Gläubigen des Landes ist die Vollmondnacht des Monats Tabaung, die auf ein Datum Mitte bis Ende März fällt, und in ganz Südostasien gefeiert wird. Auch unter dem Namen Magha Puja bekannt, erinnert dieses Fest an den Tag, als 1.250 Schüler unaufgefordert zusammenströmten und von Buddha die Prinzipien des Buddhismus empfingen. Überall in Myanmar finden um diese Zeit große Feiern in den Tempeln statt, darunter das Shwedagon Pagoda Festival in Yangon, das bereits am Neumond beginnt und zwei Wochen später am Vollmond seinen Höhepunkt erreicht.

Lesetipp

Yoga-Möglichkeiten in Myanmar

Yoga in Myanmar

Die in Europa weit verbreiteten Formen des körperlich aktiven Yoga sind in Myanmar bislang nahezu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.