Der Januar in Myanmar

Der Januar gehört zu den besten Reisemonaten in Myanmar mit durchweg perfektem Reisewetter. In Kombination mit den Weihnachtsferien, die sich in vielen westlichen Ländern bis in den Januar hineinziehen, bedeutet dies jedoch auch, dass überall großer Touristenandrang herrscht und die ohnehin schon hohen Preise in Orten wie Yangon und Bagan weiter in die Höhe schießen. Vor allen in Bagan ist der Andrang um diese Zeit groß und abends kommt es auf der Shwe San Daw-Pagode zu Drängeleien, wenn alle gleichzeitig den Sonnenuntergang über dem Irrawaddy verfolgen wollen.

Der Januar bietet ein ideales Reiseklima

Die Trockenzeit erreicht im Januar in Myanmar ihren Höhepunkt, so dass das Risiko für Niederschlag sehr gering ist, während die Temperaturen tagsüber im ganzen Land bei angenehmen 25°C liegen. Lediglich im Shan-Hochland (um den Inle-See) und in den Höhenlagen an der Grenze zu China können die Temperaturen abends noch empfindlich fallen, so dass es hier ratsam ist, einen wärmenden Pullover oder eine Jacke mitzunehmen. In den Bergen von Burma ist auch die Wahrscheinlichkeit höher, dass es zu leichten Niederschlägen kommt.

Ideal ist dieser Zeitraum für Strandurlaub in Myanmar: Vom Indischen Ozean weht nur eine sanfte Brise und das Meer hat in Küstennähe Badewannentemperatur – perfekte Bedingungen nicht nur zum Schwimmen, sondern vor allem auch zum Tauchen. Die Tagestemperaturen erreichen am Ngapali Beach und weiter südlich an der Küste von Tenasserim etwa 25-26°C.

[ratings]

Events in Myanmar in diesem Monat

Das westliche Neujahrsfest am 1. Januar wird auch in Burma gefeiert und in vielen auf Touristen ausgerichteten Hotels und Restaurants finden entsprechende Neujahrsfeiern statt. Doch für die Einheimischen hat dieser Tag weit weniger Bedeutung als das burmesische Neujahrsfest im April.

Wichtiger ist der 4. Januar, der Independence Day, an dem Burma seine Unabhängigkeit von Großbritannien feiert: Am 04.01.1948 wurde die Unabhängigkeitserklärung unterschrieben. Im ganzen Land finden an diesem Tag große Feiern, Open Air-Konzerte und Paraden statt. In Yangon wird oft sogar eine ganze Woche lang gefeiert.

Ein weiteres wichtiges Fest in Myanmar findet zum Vollmond des Monats Pyahto statt, der meistens in diesen Reisezeitraum fällt: Am Ananda-Tempel in Bagan kommen dann 1.000 Mönche zusammen, die 72 Stunden lang die heiligen Schriften rezitieren, umgeben von zahllosen Gläubigen aus den umliegenden Gemeinden, die den Mönchen am Vollmondtag Geschenke überreichen.

Lesetipp

Mit dem Ballon über Bagan schweben - ein herrliche Urlaubserinnerung

Aktivitäten in Bagan

In der Gegend um Bagan gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die man erleben kann. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.