Aktivitäten in Mandalay

In Mandalay werden einige Freizeitangebote bzw. -aktivitäten für den Touristen auf seiner Reise durch Myanmar geboten. Wie das Reiseziel Myanmar an sich ist es jedoch nicht vergleichbar mit den Hochleistungsangeboten des Nachbarlandes Thailand. Hier bekommt man eher ein ursprüngliches und kulturelles Angebot zur Auswahl.

Es klingt wie ein typisches Touristenklischee, doch das traditionelle Marionettentheater von Mandalay sollte niemand verpassen. Es ist einfach unglaublich wie geschickt die Spieler ihre Marionetten mit teilweise über 20 Fäden manipulieren, wenn sie alte Geschichten und Legenden aus Burma nacherzählen. Es gibt mehrere Restaurants in denen abends für Touristen gemeinsam mit dem Essen auch eine Marionettenshow serviert wird. Ansonsten ist das Mandalay Marionettes Theatre in der 66th Street die beste Anlaufstelle.

Fast schon intellektuelles bzw. kulturelles Pflichtprogramm in der Stadt ist ein Besuch bei den Moustache Brothers, einem Comedy-Trio, dessen beißende Satire gegen das Militärregime gerichtet ist. Zwei der drei Akteure verbrachten sechs Jahre in einem Arbeitslager, nachdem sie 1996 im Haus von Aung San Suu Kyi in Yangon eine verbotene Vorstellung gegeben hatten. Die Moustache Brothers dürfen nur im heimischen Wohnzimmer in der 39th Street ausschließlich für Touristen spielen. Mit den Erlösen aus dem Eintrittspreis werden andere politische Gefangene und ihre Familien unterstützt.

Wandern / Hiking

Die beliebteste Wanderung in Mandalay führt (natürlich) auf den Mandalay Hill. Allerdings gilt es dabei gut 1.700 Stufen zurück zu legen – und zwar barfuß. Die Schuhe können am Eingang abgegeben oder im eigenen Rucksack gut weggepackt mitgenommen werden. Wer den Hügel zu Fuß hinaufsteigt, sieht zusätzliche Pagoden und Buddhas, die bei einer Fahrt mit dem Pick Up verborgen bleiben. Darunter befinden sich auch die Peshawar-Reliquien, drei Knochen des Buddhas, die der indische König Ashoka einst der Stadt Peshawar (im heutigen Pakistan) vermachte. Als die Briten den lange verschollenen Schrein 1908 entdeckten, beschlossen sie, ihn vom mittlerweile muslimischen Peshawar ins buddhistische Mandalay zu bringen.

Ansonsten bietet die Stadt selbst wenige Möglichkeiten für Wanderer. Etwa 21 km von der Stadt entfernt liegt die alte Hauptstadt Sagaing mit dem gleichnamigen Sagaing Hill, über den sich 600 Klöster und 100 Meditationszentren verteilen. Die meisten Trekking-Touristen zieht es jedoch ins weiter nördlich gelegene Pyin U Lwin, der alten britischen Hill Station Maymyo, in deren Umgebung es zahlreiche Wanderwege gibt.

Golf

An der Straße zwischen Mandalay und Pyin U Lwin liegt der Yetagun Taung Golfplatz, auf dem Golfer mit einer schönen Aussicht auf die Shan Mountains ihre Runden drehen können.

Spa / Wellness

In einigen gehobenen Hotels gibt es schöne Wellness-Einrichtungen wie beispielsweise das Mandala Spa im Hill Resort. Wer genügend Kleingeld mitbringt, kann sich eine eigene „Mandala Spa Villa“ mit privatem Garten, Massagebetten und Whirlpool mieten. Auch einige günstigere Hotels in der Stadt besitzen Swimming Pools und bieten zumindest Massagen an.

[ratings]

Shopping in Mandalay

Große Shopping Malls suchen Touristen hier vergeblich. Die besten Möglichkeiten um Souvenirs zu kaufen, sind die größeren Märkte wie der Zegyo Market und der Yadanarbon Market. Unter anderen werden hier viele Edelsteine verkauft, die in der Region gefunden wurden.

In der Stadt findet man unzählige Handwerker, die teilweise auch direkt von ihren Werkstätten aus Produkte verkaufen. Vor allem rund um die Mahamuni Pagode gibt es viele kleine Läden, die von Hand gearbeitete Buddhas aus Stein, Bronze, Marmor, Holz oder Jade verkaufen. Interessant ist es, beispielsweise bei der Herstellung von Blattgold oder Bambuspapier zuzusehen. Das Gold wird von Männern mit 10 kg schweren Holzhämmern zu hauchdünnen Goldblättchen geschlagen, die Gläubige später an die Stupas der Pagoden anbringen.

Nachtleben

Ein westliches Nachtleben existiert hier nicht. Die Jugend trifft sich abends in chinesischen Karaoke-Bars, doch für Touristen bleibt am späteren Abend bestenfalls die Hotelbar.

Lesetipp

Fischerboote an der Ngapali Beach

Ngapali Beach

Ngapali Beach ist ein Kuriosum in Myanmar: Es ist der einzige Strand, der von der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.